TV Glarus a.S. startet mit Sieg am Moränen-cup 2019 in die Saison

 

Der Turnverein Glarus a.S. startete am vergangenen Wochenende mit seiner

Geräteriege in Menzingen ZG am Moränen Cup.

In diesem Jahr war das Teilnehmerfeld auf 48 teilnehmende Vereine angewachsen.

So vielewie noch nie in der 7 jährigen Geschichte des Moränen-Cups.

 

Nach einer nicht ganz geglückten Schweizermeisterschaft im letzten Jahr, hat das Team sehr hart an sich gearbeitet, und die Riege mit jungen Turnern/innen erweitert.

Entsprechend gestärkt und überzeugend trat das Team unter der Leitung von Nico Marti und Simon Beglinger zuerst an den Schaukelringen an.

Beim ersten Durchgang lieferten die Glarner grandios ab, und ernteten dafür die absolute

Tageshöchstnote von 9:80.

Der zweite Durchgang musste wegen eines verletzungsbedingten Ausfalls eines Turners kurzfristig etwas umgestaltet werden.

Trotzdem überzeugte die Mannschaft auch das zweite Richterteam mit einer erneut guten Leistung und holte sich wiederum die hohe Note von 9:73 was zu einer Gesamtpunktzahl von 19:53 resultierte.

Dies reichte zum Cupsieg vor dem TV Schattdorf, der sich mit der Gesamtpunktzahl 19:40 nur knapp hinter den Stadtglarnern auf dem 2.Schlussrang klassierte, und somit die Titelverteidigung vom letzten Jahr nicht bestätigen konnte.

Somit war der sechste Sieg am Moränen Cup Tatsache für den TV Glarus a.S.

 

Auch am Sprung startete Glarus so stark wie noch nie. Mit den Noten 9:20 und 9:42 was gesamt 18:62 ergab, sicherte sich das Sprungteam unter der Leitung von Mario Dieffenbacher und Fadri Stüssi den 2. Rang in dieser Disziplin hinter dem TV Eschlikon, und somit den 9.Schlussrang.

 

Am nächsten Wochenende steht nun der alljährliche Tannzapfe-Cup in Dussnang auf dem

Programm. Nähere Info unter www.tannzapfe-cup.ch

 

Die glücklichen Sprungleiter Mario Dieffenbacher und Fadri Stüssi,

mit der bisher höchsten je erturnten Sprungnote 9:42